Olaf Riemann neuer König in Ostenland

 

Als am Sonntag um 16.22 Uhr die Reste des Vogels aus dem Kugelfang fallen ist Olaf Riemann neuer König in Ostenland.

Zuvor startet der Tag bereits um 11 Uhr mit einem geistlichen Impuls in unserer Pfarrkirche. Nach dem Marsch zum Schützenplatz wurden zunächst unser neuer König der Könige Reinhold Peitz ausgezeichnet und unser neuer Jungschützenmeister und Jungschützenkönig Stefan Thieschnieder zum Leutnant befördert. Außerdem wurden einige Schützenbrüder für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Nach den Ehrenschüssen benötigt Andreas Wiesing um 14.04 Uhr nur einen Schuss um die Krone vom Haupt des Adlers zu holen und ist mit seiner Frau Carina neues Kronprinzenpaar. Frank Rasche holt um 14.38 Uhr mit dem 6. Schuss das Zepter zu Boden und kürt seine Frau Claudia zur Zepterprinzessin. Der 12. Schuss beschert Oliver und Kathrin Hein die Apfelprinzenpaarwürde nachdem er sich gegen seine zwei Mitstreiter durchsetzt.

Nachdem von einigen Schützenbrüdern der Vogel locker geschossen wurde stand nur noch einer am Gewehr und dann nach dem 134. Schuss um 16.22 Uhr kracht der Vogel zu Boden und Olaf Riemann ist neuer König der St. Joseph Schützenbruderschaft. Zusammen mit seiner Frau Nadine wird er uns das kommende Jahr repräsentieren.

Als Zeremonienmeisterpaar gehören Oberstleutnant Mike und Kathrin Witte dem Hofstaat an. Die beiden Thronoffizierspaare heißen Carsten und Teresa Schumacher sowie Andre und Sabrina Borgmeier.

Hofstaat                                       Fotos

 


 

Vogelschießen

 

               

   Altschützen  

 

 

     Senioren       

 

      Jungschützen

                      Fotos


 

 


 

 


 

Schützenfest in Hövelhof

 

 Am Sonntag, den 23. Juni nehmen wir wie gewohnt am Jubiläumsschützenfest in Hövelhof teil. Der Bus fährt um 13.30 Uhr ab der Gastätte Frensemeier und hält an den gewohnten Haltestellen. Rückfahrt ist um 19 Uhr.

Aufgrund der zu erwartenden hohen Temperaturen gilt Marscherleichterung. Das heißt für uns ohne Jacke mit Hut.

 Der Vorstand bittet um zahlreiche Teilnahme.

 


 

Fronleichnam

 

 Am Donnerstag, den 20.06.2019 findet die Fronleichnamsprozession in Ostenland statt. Alle Schützenbrüder und Jungschützen sind eingeladen, in Uniform an der Heiligen Messe um 9.00 Uhr in unserer Pfarrkirche und an der anschließenden Prozession durch das Dorf teilzunehmen.

 


 

Schützenfest in Lippling

 

Am Sonntag, den 16.06.2019 nehmen wir wie gewohnt am Schützenfest in Lippling teil. Der Bus fährt um 14.15 Uhr ab der Gaststätte Fensemeier und hält an den gewohnten Haltestellen. Die Rückfaht ist für 19 Uhr geplant.

Der Vorstand bittet um zahlreiche Teilnahme.

 


 

Schützenfest in Westenholz

 

Am Sonntag, den 09.06.2019 nehmen wir anlässlich des 100jährigen Jubiläum am Schützenfest in Westenholz teil. Der Bus fährt bereits um 13 Uhr ab der Gastätte Frensemeier und hält an den gewohnten Haltestellen. Die Rückfahrt ist für ca. 18 Uhr geplant.

Im Anschluss sind alle Schützen noch herzlich zum Heidefest der Western Kompanie eingeladen.

Der Vorstand bittet um zahlreiche Teilnahme.

 


 

Martin Middleton neuer Schießmeister

 

Nach neun Jahren als Schießmeister unserer Schießsportabteilung stellt sich Florian Wiesing bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl. Für seine Verdienste als Schießmeister und im Bataillionsvorstand bedankte sich Oberst Markus Sandbothe und überreichte eine Urkunde und ein Präsent.

Als neuer Schießmeister wurde Martin Middleton von der Versammlung einstimmig gewählt. Martin hat nach 11-jähriger Vorstandsarbeit bei den Jungschützen gerade erst den Posten als Jungschützenmeister abgegeben, ist seit seinem 12. Lebensjahr Mitglied der Schießgruppe und nimmt jetzt die Herausforderung des Schießmeisters unserer Schießsportabteilung an.

 


 

Schützenfest in Delbrück

 

Am Sonntag, den 02.06.2019 nehmen wir wie gewohnt am Schützenfest in Delbrück teil. Der Bus fährt um 13.45 Uhr ab der Gastätte Frensemeier und hält an den gewohnten Haltestellen. Rückfahrt um 19 Uhr.

Aufgrund der zu erwartenden hohen Temperaturen gilt Marscherleichterung. Das heißt für uns ohne Jacke mit Hut.

Der Vorstand bittet um zahlreiche Teilnahme.

 


 

 


 

72 h Aktion

 

Am Donnerstag den 23. Mai 2019 startet die 72 Stunden Aktion des BdkJ an der auch unsere Jungschützen zusammen mit den Messdienern teilnehmen. Um 17.07 Uhr fällt der Startschuss und die Jungschützen bekommen ihre Aufgabe für die folgenden 72 Stunden. Es wird ein großes Projekt in oder um Ostenland sein, welches der ganzen Dorfgemeinschaft zugutekommt.

Nachdem der Startschuss gefallen ist wird die Aufgabe für die folgenden 72 Stunden verkündet. Alle interessierten Jungschützen, Messdiener, Musiker, Fußballer und alle Ostenländer Jugendlichen sind herzlich willkommen mit anzupacken.

Treffpunkt ist am Donnerstag, 23. Mai um 16.45 Uhr am Pfarrheim.

Wer am Freitag schulisch eingespannt ist kann eine Entschuldigung zur Befreiung vom Unterricht bei Stefan Thieschnieder bekommen. (Vorlage Schulbefreiung)

 Arbeitstätige können über "https://bdkj-nrw.de/sonderurlaub.html" Sonderurlaub beantragen.

 Bei Fragen könnt Ihr euch gerne bei Stefan (015110670397) melden!

 


 

Firmung in Ostenland

 

Zum Empfang des Bischof´s anlässlich der Firmung am 12. Mai treffen wir Schützen uns um 9.30 Uhr in Uniform am Pfarrheim.

Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.

 


 

 

Dorfkristall für Josef Bade

 

Zu Anfang der diesjährigen Maigala konnte Oberst Markus Sandbothe 350 Besucher im gut gefüllten Ostenländer Sport- und Kulturzentrum begrüßen. Nach einem gewohnt reichhaltigen Buffet von Catering Alexander Hüser und der Tanzeröffnung durch unser Königspaar Peter und Nathalie Bathe mit ihrem Hofstaat, folgte der erste Höhepunkt des Abend´s. Mit seiner magischen Zaubershow faszinierte Dominik Fontes die Galabesucher. Nach einer Tanzrunde konnte Willi Austenfeld den Ostenländer Dorfkristall an Josef Bade verleihen. In seiner Laudatio würdigte Willi Austenfeld den ehrenamtlichen Einsatz von Josef Bade und hob besonders sein Engagement für den Sportverein mit dem Umbau der Sporthalle und dem Neubau des Sportheims hervor. Anschließend begeisterte nochmals Dominik Fontes mit seiner Zaubershow das Publikum. Mit der Bigband "Diemelrausch" feierten die Ostenländer noch bis in den frühen Morgen.

Fotos


 

Menü Maigala 

 


 

Vereinsmeisterschaften

 

Am Dienstag und Donnerstag, den 9. und 11. April finden die Vereinsmeisterschaften im Luftgewehr- und Luftpistolenschießen auf der Schießanlage der Gaststätte „Zur Mühlensenne“ statt. Hierzu sind nicht nur die aktiven Mitglieder der Schießgruppe,  sondern auch ausdrücklich alle Mitglieder der St.-Joseph Schützenbruderschaft Ostenland herzlich eingeladen. 

An beiden Tagen von 18-21 Uhr.

 


 

Stefan Thieschnieder neuer Jungschützenmeister

 

Nach vier Jahren als Jungschützenmeister und elf jähriger Arbeit im Vorstand der Jungschützen gibt Martin Middleton die Führung in jüngere Hände. Für seine Verdienste in seiner langjährigen Vorstandsarbeit bedankten sich der neue Jungschützenmeister Stefan Thieschnieder und Oberst Markus Sandbothe und überreichten Präsente.

Der 22-jährige Stefan Thieschnieder ist bereits seit 2014 im Vorstand der Jungschützen. Außerdem ist er bei den Ostenländer Tambourcorps und in unserer Schießsportabteilung aktiv. Als neuer Stellvertreter steht ihm Mario Peitz zur Seite.

 


 

Western gewinnen Brautmeierpokal

 

Einzelschützen 

 

Schütze Ringe Kompanie
1. Manfred Winter
97 Western
2. Manuel Meier-Thieschnieder
97 Western
3. Stefan Fraune
96 Wittendorfer

 

 Kompanien 

 

  1. 2. 3. 4. 5.
Kompanie Western Wittendorfer Haupter Mühlensenner Jungschützen
Ringschnitt 94,500 93,500 92,667 92,000 87,333

  Wertungs- 

    Schützen   

Manfred Winter
97 Stefan Fraune
95 Hartwig Hansjürgens
94 Hans-Josef Hoffmann
94 Dominik Hansjürgems
92
Manuel Meier-Thieschnieder
97 Reiner Hempel
95 Gregor Wüseke
94 Meinolf Fleitmann
93 Stefan Thieschnieder
89
Franz Büser
94 Markus Bentler
94 Michael Gräfner
93 Markus Sandbothe
92 Leo Jostwerner
89
Andreas Sunder
93 Manfred Kampmeier
93 Hans-Josef Hecker
92 Markus Heinrichsrüscher
92 Mario Peitz
88
Thomas Sasse
93 Oliver Hein
92 Klaus Hartmann
92 Frank Höwekenmeier
91 Philipp Brautmeier
87
Heinz-Josef Gerling
93 Carsten Schumacher
92 Christoph Lohmann
91 Tobias Passe
90 Thomas Wassing

79

 Alle Ergebnisse


 

Brautmeierpokalschießen in Sande

 

Am Freitag den, 15.03.2019 findet auf dem Kleinkaliber-Schießstand in Sande das Training zum diesjährigen Brautmeierpokalschießen statt.

 

Am darauffolgenden Freitag den, 22.03.2019 findet dann das Brautmeierpokalschießen ebenfalls auf dem Kleinkaliberschießstand in Sande statt.

Hierzu sind alle Schützen herzlich eingeladen. Beide Schießen beginnen um 18 Uhr.

 


 

Gedanken zur Entwicklung unseres pastoralen Raumes

 

 

Mit einem festlichen Einzug der Bataillonsfahne und der Jungschützen- Standarte zu Beginn der Heiligen Messe begann der diesjährige Einkehrtag um 7:30 Uhr in der Pfarrkirche. Zelebriert wurde die Heilige Messe von Pastor Jürgen Drüker, die Musikkapelle Cäcilia begleitete diese musikalisch unter der Leitung von Ferdi Jüde,  die Orgel spielte Guido Aldejohann, die Lesungen übernahm Christian Laskowski, und die Jungschützen stellten die Messdiener.

Das anschließende Frühstück im Pfarrheim hatten die Frauen des Bataillonsvorstandes und des Hofstaates vorbereitet. Die musikalische Begleitung im Pfarrheim durch die Musikkapelle erfolgte unter der Leitung von Daniel Höwekenmeier. Oberst Markus Sandbothe dankte allen, die in der Heiligen Messe mitgewirkt hatten und ganz besonders auch den Frauen für die Vorbereitung des Frühstücks.

Ganz herzlich  begrüßte er den Referenten des Tages, Gemeindereferent Bertold Filthaut. In seinem Vortrag "Wozu bist du da? Gedanken zur Entwicklung unseres pastoralen Raumes“  unterstrich Filthaut, dass er trotz aktueller Diskussionen fest zum Glauben und zu Gott steht. Das Leben sei wertvoller mit Gott als ohne ihn. Dass Jesus jeden von uns begleitet, verdeutlichte er mit einem Bild der Emmaus- Jünger, die von Ihm begleitet werden, ohne dass es ihnen bewusst ist. Filthaut machte deutlich, dass die Prognosen, was die Anzahl der Kirchenbesucher, die Anzahl der Gläubigen, die Anzahl der Erstkommunikanten, die Anzahl der Getauften, und so weiter betrifft, eine weitere drastische Reduzierung voraussagen. Das pastorale Personal wird sich demnach alle zehn Jahre halbieren. Am Ende machte uns Berthold Filthaut jedoch auch Mut: Egal, wie die Entwicklung ist, es muss einen tieferen Sinn haben, und wir dürfen gewiss sein, dass Jesus trotzdem mit uns ist, auch auf diesem schwierigen Weg, den wir erleben. Oberst Markus Sandbothe dankte nach einem kräftigen Applaus dem Referenten herzlich und überreichte diesem ein Präsent.

Im Anschluss stellte Josef Büser, wie gewohnt, seine Rätselfragen. In diesem Jahr erhöhte er den Schwierigkeitsgrad, in dem jeweils zwei Fragen beantwortet werden mussten. Ansonsten wurde die Wurst geteilt. Im weiteren Verlauf wurde unser neuer Bataillonskassierer Frank Büser unter den Klängen des Präsentiermarschs zum Leutnant befördert. Er wurde unter Applaus mit Schulterstücken und einer silbernen Kordel ausgestattet. Zum Ende des Einkehrtages gab Oberst Markus Sandbothe noch einige Termine und Veranstaltungshinweise, bedankte sich herzlich für die Teilnahme, und schloss die Veranstaltung mit einem Gedicht.

Fotos

 


 

Einkehrtag

 

 Bereits zum 32. Mal begehen wir am Sonntag, den 17. März 2017 den Einkehrtag.

 In diesem Jahr referiert der Gemeindereferent Bertold Filthaut aus Hövelhof. Er stellt die Frage:

"Wozu bist du da? Gedanken zur Entwicklung unseres pastoralen Raums."

 Der besinnliche Tag beginnt mit der Heiligen Messe um 7.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Joseph. Nach der Heiligen Messe wird gemeinsam im Pfarrheim gefrühstückt, welches von den Frauen des Schützenvorstandes und des Hofstaat zubereitet wird. Im Anschluss folgt das Referat des Gastredners.

 Der Einkehrtag wird musikalisch begleitet vom Musikverein Cäcilia Ostenland. Der Vorstand bittet alle Schützenbrüder und die Jungschützen um zahlreiches Erscheinen. Die Teilnahme erfolgt in Uniform. Das Ende der Veranstaltung wird gegen 12.00 Uhr sein.

 


 

Jahreshauptverammlung 2019

 

Um 17. Uhr feierten die Schützen die Hl. Messe in unserer Pfarrkirche die von unserem Ehrenpräses, Pfarrer i.R. Hubert Poschmann, Pastor Guido Potthoff sowie Diakon Rudolph Voß zelebriert wurde.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte Oberst Markus Sandbothe in der großen Sporthalle des Ostenländer Sport- und Kulturzentrums 220 Schützenbrüder.

Nach dem spannend und lebendig vorgetragenen Jahresrückblick, vorgetragen durch den ersten Schriftführer Wolfgang Hansjürgens, trug Kassierer Marcell Lindlar den Kassenbericht vor. Er berichtete von einem leichten Defizit in der Kasse. Die solide Kassenführung wurde von den Kassenprüfern bescheinigt. Und so erteilte die Versammlung dem Kassierer und dem gesamten Vorstand die Entlastung.

Bei den Wahlen stellte sich Kassierer Marcell Lindlar nicht mehr zur Wahl. Markus Sandbothe würdigte seine zeitintensive Arbeit als Kassierer und verlieh Marcell Lindlar für seine Leistungen das Silberne Verdienstkreuz. Als neuer Kassierer wurde Frank Büser in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Außerdem wurden Platzwart Martin Büser, Schießmeister (Brauchtum) Michael Wrede, Fähnrich Christoph Heinrichsrüscher und Fahnenoffizier Frank Fortströer in ihren Ämtern bestätigt.

 Jungschützenmeister Martin Middleton konnte in seinem Jahresbericht der Jungschützen über eine sehr lebendige Jugendarbeit berichten.  

 Schießmeister Florian Wiesing konnte von erfolgreichen Schießergebnissen der Schießgruppe im vergangenen Jahr berichten.

Im Anschluss überreichte Schießmeister Frank Höwekenmeier gemeinsam mit König Peter Bathe den Königspokal, den in diesem Jahr die Wittendorfer Kompanie erringen konnte. Bester Einzelschütze war Herbert Fortmeier mit 144 Ringen, gefolgt von Christoph Lohmann mit 143 Ringen sowie Mario Peitz mit 143 Ringen.

Unter dem Punkt Verschiedenes stellte Sandbothe die Projektgruppen für das Bundesfest 2022 vor und warb um die Unterstützung der Schützenbrüder in den einzelnen Gruppen.

 Musikalisch umrahmt wurde die Versammlung wie schon zuvor die Messe von der Ostenländer Blaskapelle unter der Leitung von Daniel Höwekenmeier.

 Oberst Markus Sandbothe ließ die Versammlung mit dem Deutschlandlied beschließen.

 


2018